Sauna in der Schwangerschaft


Jetzt lesen

Saunieren entspannt Muskeln und Psyche. Die Seele baumeln lassen, den Alltag hinter sich lassen. Besonders in der Schwangerschaft gilt: “ Was der Mutter gut tut, ist gut für das ungeborene Kind“.

 

Tatsächlich, wird die Sauna bei Schwangeren immer beliebter. Frauen, die zuvor keine Erfahrungen mit dem Saunieren hatten, sollten jedoch im ersten Trimester der Schwangerschaft auf die Sauna verzichten. Während dieser Zeit reagieren Ungeborene oftmals auf ungewohnte Einflüsse. Sprechen Sie vor Beginn mit Ihrem behandelnden Frauenarzt.

 

Manche Komplikationen, die während einer Schwangerschaft auftreten können, können durch den Besuch der Sauna positiv reagieren. Wassereinlagerungen können durch das Schwitzen reduziert werden. Auch die Muskulatur die durch Saunagänge entspannt wird, wird weicher und kann somit die Entbindung erleichtern. Da das Empfinden einer jeden Frau sehr individuell ist und dies in der Schwangerschaft besonders verstärkt wird, sollten die Saunagänge eher kurz gehalten werden und auch Temperaturen von ca. 60 Grad nicht überschreiten.

 

Befürchtungen die Wärme könne dem ungeborenen Kind schaden, sind unbegründet, da die Körpertemperatur bei kurzen Saunagängen nur unwesentlich ansteigt. Ein großer Vorteil des Wechselspiels zwischen Wärme und Kälte ist die Entschlackung und das Gefäßtraining. Bereits vor dem Saunieren, sollten Schwangere ein warmes Fußbad machen, um den Körper langsam auf die Wärme vorzubereiten. Auch auf einen Sprung ins kalte Wasser, nach dem Saunagang, sollte verzichtet werden. Besser ist es, den Körper vorsichtig mit kaltem Wasser abzukühlen. Hören Sie auf Ihren Körper, spüren Sie was Ihnen gut tut. Generell, wie bei jedem Saunabesuch, sollten besonders schwangere Frauen ausreichend trinken.

 

Ein trockener Saunabesuch ist einem Dampfbad besser vorzuziehen. Einige Aromen und ätherische Öle können unter Umständen Wehen auslösen. Nicht außer Acht zu lassen ist natürlich das besonders empfindliche Geruchsvermögen in der Schwangerschaft. Was vorher noch besonders gut roch, kann während der Schwangerschaft reinsten Ekel und Unwohlsein auslösen. Besonders beliebt während der Schwangerschaft sind Orangenöle, Lavendel und Rose.

 

Sanabesuche können also für eine Entspannte und Angenehme Schwangerschaft sehr von Vorteil sein. Lassen Sie sich von Ihrem Facharzt beraten.




⟵ Zurück zur Übersicht