Anwendungsempfehlungen für die Infrarotkabine und Sauna


Jetzt lesen

Die folgenden Angaben sind eine Empfehlung und sollen Ihnen als erste Orientierungshilfe dienen. Letztendlich werden Sie Ihren eigenen Rhythmus finden. Diese Empfehlung richtet sich ausschließlich gesunde Menschen.

Für den Saunabesuch als auch für das Infrarotbad gilt gleichermaßen, nehmen Sie sich genügend Zeit und trinken Sie in ausreichender Menge.

Sauna

Vor dem saunieren duschen und gut abtrocknen. Ein Saunagang dauert in der Regel 10 – 15 Minuten. Auf den Saunagang empfiehlt sich eine kürzere Abkühlphase in Form eines Frischluftbades um Ihren Körper und die Atemwege etwas abzukühlen. Danach folgt eine Kaltwasseranwendung in Form einer kalten Dusche, einer Schwalldusche oder auch eines Kaltwasserbades. Im Winter ist das wälzen im Schnee ein aufregendes Highlight. Abschließend folgt unbedingt eine Ruhephase (Nachschwitzphase) von 15 – 30 Minuten. Es empfiehlt sich eine 2- bis 3-malige Wiederholung dieses Gesamtablaufs.

Zusammenfassung: Wir empfehlen Ihnen eine 10 – 15 minütige Schwitzphase, eine 15-minütige Abkühlphase und eine Ruhephase von 15 – 30 Minuten.

Infrarotkabine

Stellen Sie die Temperatur individuell auf Ihre Bedürfnisse ein. Wird die Temperatur als zu hoch empfunden, empfiehlt sich eine kurze Lüftung. In der Regel dauert eine Sitzung 30 Minuten. Lassen Sie Ihren Körper nach Beendigung des Infrarotbades am besten selbst abkühlen und duschen Sie erst nach der Abkühlphase.




⟵ Zurück zur Übersicht